WooCommerce Test 2022 Verkaufen mit WordPress leicht gemacht?

Zuletzt aktualisiert: Updates ansehen

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt einem genauen Verfahren. Mehr über unsere Methodologie

Um Tooltester kostenlos anbieten zu können, verwenden wir Affiliate Links. Falls Sie darüber eines der besprochenen Produkte kaufen, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Der Preis den Sie zahlen, verändert sich dadurch nicht.

WooCommerce gehört unbestritten zu den bekanntesten eCommerce-Lösungen weltweit. Das WooCommerce-Plugin verwandelt Ihre WordPress-Website in einen vielseitigen Online Shop. Kein Wunder also, dass Automattic, die Firma hinter WordPress, dieses Plugin offiziell ins eigene Portfolio aufgenommen hat. Genauso wie WordPress ist WooCommerce eine Open-Source Software. Was bedeutet das aber eigentlich? Hier ein kurzer Überblick!

Zunächst einmal sind WordPress und WooCommerce kostenlos. Umsonst werden Sie trotzdem keinen professionellen Online-Shop erstellen können, denn Sie benötigen einen Hosting-Anbieter und eine Domain. Das Aussehen Ihres Shops hängt von Ihrer Designvorlage, dem Theme, ab. Für ein professionelles Theme werden Sie ebenfalls zahlen müssen. Viele dieser Optionen sind bei Baukasten-Tools wie Shopify bereits inbegriffen, ohne Aufpreis.

WooCommerce kann zudem durch Plugins und Erweiterungen weiter angepasst werden. Je nachdem, was Sie hier benötigen, fallen ebenfalls zusätzliche Kosten an (für SEO, Zahlungsmittel etc.). Falls Sie kein Freund der Technik sind, werden Sie wohl auch für die Einrichtung, Anpassung und Instandhaltung des Shops, Geld in die Hand nehmen müssen.

WooCommerce wurde für den US-Markt entwickelt. Speziell für Deutschland gibt es Plugins (z.B. WooCommerce Germanized, German Market), die den Shop rechtssicher machen.

Eine nützliche Funktion, die jedoch bereits enthalten ist, ist WooCommerce Payments, die eigene Zahlungsabwicklungslösung von WooCommerce. Auf diese Weise können Kunden direkt auf Ihrer Website einkaufen, ohne zu einem externen Zahlungsdienstleister weitergeleitet zu werden. Transaktionen können auch in WooCommerce angezeigt/verwaltet werden. Es fallen keine Einrichtungs- oder monatlichen Kosten an – nur die Zahlungsbearbeitungsgebühren pro Transaktion, die von Land zu Land und Zahlungsmethode variieren können.

Derzeit ist WooCommerce Payments in Deutschland, Österreich und vielen weiteren europäischen Ländern sowie in Nordamerika verfügbar. Diese Liste scheint ständig zu wachsen.

Hier erfahren Sie alles Wesentliche über die Grundfunktionen von WooCommerce und wie Sie das System erweitern können.

 

  • WooCommerce Video Test
WooCommerce Video Test video
Ausführliche Infos zu WooCommerce finden Sie in unserem Testbericht: https://www.tooltester.com/shopsysteme-vergleich/woocommerce-test/ In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie WordPress installieren können: https://www.tooltester.com/website-mit-wordpress/ Inhalt: 0:00 - Intro 0:48 - WooCommerce zu WordPress hinzufügen 1:08 - WooCommerce Einstellungen 1:30 - WooCommerce Erweiterungen (Bezahlungsmöglichen, Versandarten etc.) 1:45 - Produkte hinzufügen 2:14 - Design wechseln 2:23 - SEO (Suchmaschineneinstellungen) 2:45 - Support 3:05 - Fazit 4:00 - Alternativen Bei Fragen und Anregungen zu WooCommerce oder WordPress hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar.WooCommerce Test - Wie funktioniert der WordPress-Shop?2017-03-09 16:17:34 UTChttps://i.ytimg.com/vi/eg6kS_PlzCI/default.jpg

Raidboxes hat eine 15-Tage Geld-zurück Garantie. Hier testen!

WooCommerce Screenshots

Raidboxes WordPress Preise

18€

Starter

Einsteigerlösung: Automatische WordPress-Core Updates. Backup jede Nacht. 5 GB SSD Speicherplatz. 2 GB RAM. Integriertes Caching.

55€

Pro

Lösung speziell für WooCommerce Shops mit wesentlich mehr Leistung: 20 GB SSD Speicherplatz. 4 GB RAM.

110€

Pro XL

Für WooCommerce Shops mit sehr viel Traffic. 25 GB SSD Speicher. 8 GB RAM.

Live Chat Support inklusive. Domainkosten nicht enthalten. Keine Mindestvertragslaufzeit. Preise ohne MwSt. Hosting-Standort: Deutschland.

Vor- und Nachteile von WooCommerce

  • Vorteile
  • Nachteile

Vorteile

  • Sehr viel Flexibilität

    WooCommerce ist unglaublich flexibel. Mit den richtigen Plugins holen Sie das Optimum heraus.

  • Integration in WordPress

    Das Plugin ist standardmäßig perfekt in WordPress eingebunden. Probleme können aber trotzdem mit dem Theme und Plugins Dritter auftreten.

  • Volle Kontrolle

    Mit den notwendigen Kenntnissen können Sie alles anpassen und umschreiben – direkt im Code.

  • Mehrsprachige Shops

    Plugins wie WPML ermöglichen die Übersetzung des gesamten Shops.

Bewertung im Detail

Einfachheit Info popup

Nur wenn Sie WordPress-Erfahrung haben, sollten Sie WooCommerce verwenden. Im Vergleich zu Baukasten-Systemen deutlich komplizierter in der Bedienung.

Auswahl und Flexibilität der Templates Info popup

Es gibt eine breite Auswahl an professionellen WooCommerce Templates (z.B. von Themeforest oder WooCommerce selbst). Auch ist es möglich ein eigenes Theme zu entwickeln, was allerdings entsprechendes technisches Verständnis voraussetzt. Aktuelle Themes sind alle responsive.

SEO Info popup

Bei WooCommerce gibt es die gesamte Bandbreite: sämtliche Einstellungen können editiert werden.

Produkt-Präsentationen Info popup

Abhängig vom Theme, aber Zoom-Funktion, Bildergalerie und Videoeinbindung sind kein Problem.

Produktvarianten Info popup

Sehr gute Einstellungsmöglichkeiten vorhanden. Farben, Größen und andere Attribute können problemlos hinzugefügt werden. Die Optionseinstellungen sind sehr praktisch, da sie – einmal angelegt – für alle Produkte verfügbar sind. Das spart viel Zeit bei der Produkterstellung.

Warenkorb-Funktion Info popup

Über die Verwaltung bekommen Sie viele Einstellungsmöglichkeiten.

Artikelnummern

Es können eigene Artikelnummern (SKU) jedem Produkt zugewiesen werden.

Kunden- Bewertungen Info popup

Bewertungssysteme können hinzugefügt werden.

Bezahloptionen Info popup

Standard-Bezahloptionen: Überweisung, Scheck, Lastschrift, Rechnung, per Nachnahme und PayPal. Weitere Zahlungsmöglichkeiten können ebenso hinzugefügt werden, sind aber teilweise mit Extra-Kosten verbunden. Eine Übersicht gibt es hier.

Kreditkartenzahlungen können über WooCommerce Payments (kostenlos abzüglich Zahlungsbearbeitungsgebühren) oder durch Erweiterungen mit Stripe, PayPal usw. akzeptiert werden. WooCommerce Payments ermöglicht Zahlungen in über 130 Währungen und akzeptiert Kreditkarten, Apple Pay, Google Pay, giropay, Sofort- und persönliche Zahlungen.

Verkauf digitaler Güter Info popup

Kein Problem! Sie können z.B. auch festlegen, dass nur registrierte User die Datei runterladen dürfen.

SSL-Verschlüsselung Info popup

Empfehlen wir dringend vor dem Livegang zu erwerben. So ziemlich alle Hostingfirmen bieten bereits kostenlose SSL-Zertifikate an (z.B. auch Raidboxes). WooCommerce kommt problemlos damit zurecht.

Loginbereich für Kunden Info popup

Legen Sie fest, ob Kunden sich einloggen müssen oder nicht. Gerade für wiederkehrende Kunden kann dies praktisch sein.

Gutscheincodes Info popup

Zahlreiche Möglichkeiten vorhanden: Warenkorbrabatt, Produktrabatt, kostenloser Versand uvm.

Versand- Einstellungen Info popup

Versandraten und Zonen können beliebig eingestellt werden. Es gibt auch Erweiterungen, die sich die Preise von UPS, DHL automatisch ziehen.

Dropshipping

Es gibt zahlreiche Plugins, mit denen eine Dropship-Funktion hinzugefügt werden kann. Mit dem AliDropship-Plugin können Sie Produkte von AliExpress mit einem Klick in Ihren Shop importieren.

Steuer- Einstellungen Info popup

Einstellungen mit verschiedenen Steuersätzen sind kein Problem (z.B. 7% und 19%). Es gibt z.B. auch Zusatzmodule für die Validierung von MwSt.-Nummern (Reverse Charge-Verfahren innerhalb der EU).

Warenverwaltung Info popup

Der Lagerbestand kann vom System erfasst werden. Ist der Lagerbestand niedrig oder ein Produkt nicht mehr vorrätig, informiert einen das System automatisch.

Bestell-E-Mails individualisierbar Info popup

Header-Bild- und Farbanpassung funktioniert ohne Programmierkenntnisse. Alternativ kann auch der Email-Typ gewechselt werden (z.B. HTML- oder Text-Mail).

Import von Produktdaten Info popup

Kein Problem, aber ausschließlich über ein Plugin oder eine Erweiterung.

Export von Produktdaten

Exporte sind ebenso möglich.

E-Commerce Analyse Info popup

WooCommerce liefert aufschlussreiche Berichte über Bestellungen, Kunden, Steuern und Lagerbestände. Ebenso hilfreich ist die Einbinden der Google Analytics Erweiterung.

Export von Bestelldaten Info popup

Benötigt ebenso eine Erweiterung. Bestellungen können als .CSV-Datei ausgelesen und z.B. in Excel importiert werden.

Support

  • FAQ
  • Live-Chat
  • E-Mail
  • Hotline

Kein zentraler Kundensupport. Unterstützung gibt es abhängig vom jeweiligen Theme oder Plug-in, vom Hersteller (meist bloß auf Englisch). Ansonsten kann man noch probieren, die entsprechende Antwort in einem Hilfe-Forum zu finden.

Gesamtbewertung

4.1

Ein Shop für Fortgeschrittene, der kaum Wünsche offen lässt, wenn alles perfekt abgestimmt ist. Ideal für alle WordPress Fans, die kein Problem damit haben wenn es etwas technischer wird.

Unser Fazit

WooCommerce ist unglaublich mächtig und genau da liegt auch das größte Problem für Einsteiger. Was in klassischen Homepage-Baukästen bereits nahtlos integriert ist, muss hier mit relativ viel technischem Know-how eingerichtet werden. WordPress, Theme und Plugins müssen aufeinander abgestimmt sein, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Support bei WooCommerce

Nur wer auf Premium-Themes und Plugins setzt, hat die Option auf direkten Support vom Hersteller. Das sollte immer vor dem Kauf geprüft werden. Ansonsten kann hier nur der Profi oder das zeitaufwendige Suchen in Hilfe-Foren helfen. Die Support-Qualität variiert dadurch erheblich.

Besondere WooCommerce Funktionen

Das Hinzufügen von Produkten und die vielen Einstellungsmöglichkeiten lassen kaum Wünsche offen. Auch digitale Downloads oder Service-Leistungen können verwendet werden, also Produkte, bei denen kein Versand notwendig ist. Sollte mal was fehlen wie z.B. Abo-Dienst, gibt es meist eine Erweiterung für WooCommerce.

WooCommerce können Sie auch für einen mehrsprachigen Shop verwenden. Dank WordPress-Plugins wie WPML kann alles übersetzt werden. Unsere Tests zeigen, dass die meisten anderen Homepage-Baukästen dies leider nicht leisten. Zwar bietet der Wix Online Store Mehrsprachigkeit, aber leider schneidet Wix beim Thema SEO nicht so gut ab bei multilingualen Shops. Die einzige Shop-Plattform, die mit WooCommerce mithalten kann, ist Shopify. Dort muss man aber deutlich mehr dafür bezahlen.

Um gute SEO-Ergebnisse bei WooCommerce erzielen zu können, benötigen ein SEO-Plugin wie Yoast WooCommerce SEO. Damit können Sie Google ganz genau sagen, wie die Produkte in der Suchmaschine ausgegeben werden sollen.

WooCommerce oder doch ein alternativer Anbieter?

Wenn Sie lediglich einen kleinen bis mittelgroßen einsprachigen Shop erstellen wollen, sind Sie besser damit beraten, einen Shop von einem Homepage-Baukasten zu verwenden. Das wird Ihnen viel Stress und wahrscheinlich auch Geld sparen, denn die versteckten Kosten sind leider nicht offensichtlich.

Wer hingegen absolute Flexibilität und Hersteller-Unabhängigkeit sucht, bekommt mit WooCommerce eine unglaublich mächtige E-Commerce Plattform.

WooCommerce-Shop bei Raidboxes einrichten

WooCommerce benötigt WordPress. Falls Sie WordPress noch nicht kennen, haben wir auch einen Einsteiger-Leitfaden.

WooCommerce Beispiele

Moment

Moment

Zanerobe

Zanerobe

Striiiipes

Striiiipes

FAQ

Eine günstigere Hosting-Alternative, ist Webgo aus Hamburg. Hier wird vor allem Wert auf hohe Serververfügbarkeit und guten Service gelegt. Es geht ab 4,95€ im Monat los. Mit dem Gutscheincode websitetooltester10 gibt es 10€ Nachlass.

Allerdings eignet sich dieser Tarif nur für kleinere WooCommerce Shops.

Ja! WooCommerce können Sie so einstellen, dass Sie festlegen, wie Ihre Daten zur Verfügung gestellt wird (z.B. limitierter Download-Anzahl, Zeitfenster etc.)

Nein, WooCommerce selbst erhebt keine Gebühren. Sollten Sie aber z.B. Kreditkartenzahlung anbieten, werden Sie einen Service wie Stripe oder PayPal benötigen. Hier können Ihnen durchaus weitere Gebühren anfallen.

Nein, das ist nicht möglich. WooCommerce ist ein Plugin für WordPress, weshalb Sie WordPress vorinstalliert haben müssen.

Einen multilingualen Online Shop können Sie mit einem Plugin wie WPML umsetzen.

WooCommerce Alternativen

Die Autoren

Mehr über uns

Robert Brandl

Gründer und Geschäftsführer

Servus, ich bin der Gründer von Tooltester! Ursprünglich aus München startete ich mein Berufsleben als Projektmanager in einer digitalen Marketingagentur in Frankfurt, wo ich immer derjenige war, der neue Web-Tools testete. Glücklicherweise konnte ich dieses Hobby im Jahre 2010 in meinen Beruf verwandeln. Ich freue mich von Ihnen zu hören. Sie finden mich auch auf LinkedIn.

Annika Müller

Content Manager

Hi! Ich bin Annika, eine der Content Managerinnen bei Tooltester. Seit vielen Jahren bereits teste ich professionell digitale Tools, inklusive Website-Baukästen und E-Commerce Systemen. Falls Sie also Fragen zu diesen Themen (oder Bielefeld, wo ich herkomme) haben, stehe ich Ihnen gerne mit meinem Wissen zur Verfügung :).

Mehr über uns

Wir aktualisieren unsere Artikel

02 Mai 2022 – Raidboxes Preise geändert, andere kleine Updates
12 Aug 2021 – Infos zu WooCommerce Payments hinzugefügt.
04 Feb 2021 – Hosting-Empfehlung von One.com auf Raidboxes geändert.
29 Jan 2021 – Support hinzugefügt.
15 Jul 2019 – HostPress-Alternative aus Deutschland hinzugefügt.
17 Feb 2017 – Erstmalige Testbericht Erstellung.

Hinter den Kulissen dieses Testberichts

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt einem genauen Verfahren.

Unsere Methodologie

Kommentare