Mit "MyWebsite" möchte der Internetgigant IONOS, der sich als Teil von 1&1 seit 25 Jahren im Geschäft behauptet, kleinen und mittelständischen Unternehmen den eigenen Internetauftritt ermöglichen.

Hierbei hilft der Branchenfokus mit geeigneten Layouts, Bildern und Texten. Wenn Sie mögen und es schnell gehen soll, können Sie auch zuerst eine Online-Visitenkarte anlegen, die Ihren Besuchern bereits Ihre Kontaktinfos mitteilt, solange Sie noch am Erstellen Ihrer Online-Präsenz sind.

Eine private Homepage oder eine Website für einen Verein oder eine gemeinnützige Organisation kann ebenso ohne Weiteres mit IONOS umgesetzt werden. Jedes Design lässt sich nach den eigenen Vorstellungen anpassen. Das Austauschen von Anzugträgern mit Katzenbildern ist somit kein Problem. Dafür steht ein Bildarchiv mit rund 20.000 Bildern bereit.

Die Software hinter IONOS stammt von der US-Firma Duda. Unter der Marke "MyWebsite" wurde der Baukasten für den deutschen Markt vollständig lokalisiert und bietet damit auch deutschsprachigen Support an.

Zwar sucht man eine kostenlose Testversion bei IONOS leider vergeblich, dafür gibt es aber immerhin eine Geld-zurück-Garantie innerhalb von 30 Tagen.

Schaut man sich das Angebot von IONOS an, kann das im ersten Moment etwas verwirrend sein. Denn was nicht unbedingt auf den ersten Blick ersichtlich ist - der Provider bietet neben dem MyWebsite Creator Baukasten, dem Editor für fortgeschrittenere User mit mehr Funktionsumfang, sowie dem MyWebsite Creator+, dem Profi-Tool für Designer und Agenturen auch noch MyWebsite Now, einen anfängerfreundlichen, simpleren Editoren an, der von IONOS selbst entwickelt wurde.

Und dann gibt es da auch noch die Shop-Funktion (welche auf der Software von Ecwid basiert), die allen Editoren auf Wunsch hinzugefügt werden kann, sowie die E-Shops von IONOS, mit denen speziell reine E-Commerce Websites erstellt werden können.

Wenn Sie zudem keine Lust oder keine Zeit haben, Ihre Website zu bauen, können Sie sich mithilfe des Developer-Service von IONOS Ihren Internetauftritt erstellen lassen. Da Sie in diesem Zuge auch einen Hosting-Anbieter brauchen werden, ist eventuell auch unser IONOS Hosting Testbericht interessant für Sie.

In diesem Testbericht fokussieren wir uns auf die etwas umfassendere Website-Baukasten Lösung, den MyWebsite Creator.

> Hier können Sie IONOS MyWebsite ausprobieren

Hier können Sie IONOS MyWebsite ausprobieren

Screenshots

Ionos MyWebsite Preise

$5

Starter

Für kleinere Firmen-Homepages mit typischen Designvorlagen, professioneller Domain und E-Mail-Postfach. Gut für Einsteiger geeignet.

$10

Plus

Erweiterte Funktionen. Für Firmen-Seiten, die zielgruppengenau Ihre Besucher ansprechen möchten. Geeignet für erfahrenere Nutzer.

$12

Shop Starter

Onlineshop für bis zu 500 Artikel. Templates lediglich mit limitierten Anpassungsmöglichkeiten.

$20

Shop Plus

Alle wichtigen Features enthalten. Zusätzlich können bis zu 5.000 Produkte angeboten werden.

Domain ein Jahr inklusive, Preis pro Monat bei Jahreszahlung (inkl. MwSt.), stark vergünstigte Tarife im ersten Jahr sind verfügbar.

> Hier finden Sie einen Vergleich der IONOS MyWebsite Preise

Vor- und Nachteile von Ionos MyWebsite

Gut für mehrsprachige Seiten

Mehrsprachige Seiten lassen sich einfach umsetzen. Dafür gibt es eine integrierte Funktion (Creator und Shop Tarif). Insgesamt stehen Ihnen 60 Sprachen zur Verfügung.

Telefon- und Chatsupport inbegriffen

Bei IONOS MyWebsite ist der Telefonsupport in jedem Tarif inbegriffen, auch auf Deutsch. Einen Live-Chat gibt es ebenfalls.

Erstellung von Back-ups möglich

Sie können zu jederzeit Sicherungskopien erstellen und diese bei Bedarf auch wiederherstellen. Sollte mal was schiefgehen, sind Sie nur einen Klick von der Rettung entfernt.

Blog-Import möglich

Wer bereits einen Blog hat, der über einen RSS-Feed verfügt, kann diesen auch ganz einfach importieren.

Keine unverbindliche Testversion

Es gibt leider keine unverbindliche Testversion. IONOS bietet eine Geld-zurück-Garantie innerhalb des Testzeitraums. Hierzu muss aber fristgerecht gekündigt werden. Die Kündigung ist zudem leider 1&1-typisch kompliziert gestaltet: erst nach einem Telefonanruf wird man vom Haken gelassen.

Standard-Inhalte problematisch

Der Vorteil der Brancheninhalte kann auch zum Nachteil werden: falls Sie die Standardtexte gar nicht anpassen, werden Suchmaschinen das als Kopie erkennen und Ihnen keine gute Position in den Suchergebnissen zuweisen. Gleiches gilt für die Bilder von der Stange: diese wirken leider wenig glaubwürdig, wenn man sie übermäßig einsetzt.

Bewertung im Detail

Kriterium Bewertung Kommentare

Einfachheit

Obwohl die IONOS Verwaltung einen aufgrund der vielen Optionen fast erschlägt, ist der Webseiten-Editor gut strukturiert. Mit der Maus ziehen Sie ein Element an die gewünschte Stelle. Anschließend kann es pixelgenau angeordnet werden. Man muss sicher aber erstmal etwas zurechtfinden. Wer es etwas einfacher möchte, kann sich z.B. Jimdo als Alternative ansehen.

Auswahl und Flexibilität der Designvorlagen (Templates)

IONOS bietet einigermaßen moderne Designs mit Branchenfokus an, die flexibel den eigenen Vorstellungen angepasst werden können. Es gibt sogar mehrere Varianten für die Darstellung auf Tablets und Smartphones. Andere Anbieter, wie Wix oder Squarespace, kommen aber mit stylischeren Designs daher. Und auch wenn das Bildarchiv von IONOS sich mit 17.000 Bildern sehen lassen kann, so zeigt sich die Bilderwelt teilweise leider etwas sehr von der Stange (Stockfotos). Ein Plus: im Entwicklermodus kann man sogar auf den Quellcode der Templates zugreifen und damit auch hierüber Anpassungen vornehmen.

Werbefrei

Ja

Standardmäßig wird ein kleiner 1&1 Banner in der Fußzeile angezeigt. Dieser lässt sich aber mit einem Klick entfernen.

Sprachen

Eine der großen Stärken von IONOS: Sie können zu jederzeit eine oder mehrere Sprachen auswählen (aus 60 verfügbaren), hinzufügen und bei Bedarf deaktivieren, ohne sie löschen zu müssen. Zudem gibt es eine automatische Übersetzung per Google Translate (die man allerdings keinesfalls unkorrigiert stehen lassen sollte). Der Website-Editor kann in 9 Sprachen verwendet werden.

Funktionen

Eigene Domain (z.B. .de oder .com)

Ja

Ab dem Tarif „STARTER “ ist eine Domain für ein Jahr kostenlos inbegriffen. Zur Auswahl stehen .de, .at, .ch, .com, .net, .org, .info, .biz, .eu, .online. Alternativ kann eine ext. Domain zu IONOS transferiert werden (das Verbinden einer externen Domain ist leider nicht möglich). SSL-Verschlüsselung ist standardmäßig aktiviert. Eine E-Mail-Adresse und Postfach sind praktischerweise gleich mit inbegriffen.

Tiefe der Navigation

Max. 3 Ebenen sind möglich. Normalerweise ist das genug, aber mehr Flexibilität wäre dennoch wünschenswert, um sehr komplexe Navigationsstrukturen abbilden zu können.

Widgets (kleine Tools mit Extrafunktionen)

Es gibt zwar keinen richtigen App-Store, aber es können eigene Widgets zusammengestellt werden. Das könnte z.B. ein Pop-up mit einer Sonderaktion sein oder ein Hinweis für wiederkehrende Besucher. Wer z.B. schon mal auf Ihrer Webseite war und vielleicht gezögert hat etwas zu kaufen, dem können Sie automatisch einen Rabattgutschein einblenden. Auch Anwendungen zur Unterstützung bei der Einholung rechtskonformer User-Daten sind vorhanden.

Mobile App

Ja

IONOS bietet eine mobile App, mit der Sie Ihre Website oder Ihren Shop auch von unterwegs aus bearbeiten und managen können. So lassen sich z.B. Kundendaten prüfen, Verträge ändern, Domains registrieren, persönlichen Ansprechpartner kontaktieren und Sie haben direkten Zugriff auf das Hilfe-Center.

Yes iOS

Yes Android

eCommerce

Verkaufen können Sie mit dem Tarif „Shop“. Die Oberfläche basiert auf Ecwid. 1&1 bietet zudem die E-Shops an. Die sind aber ausschließlich für E-Commerce ausgelegt.

Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Die SEO-Einstellungen erlauben es Seitentitel, -beschreibung, URL und Indexierung anzupassen. Für Profis gibt es sogar 301-Weiterleitungen, was sehr wichtig ist, sollte man einmal die URL einer Seite verändern. Der Blog hat leider ein paar kleinere Limitierungen beim Thema SEO.

Blog

Prinzipiell einfach zu bedienen. Aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung wäre es aber schön, wenn SEO-Titel und die Artikelüberschrift voneinander losgelöst wären. Hierfür gibt es lediglich ein Feld. Dank der RSS-Importfunktion können auch bestehende Blogs importiert werden. Kleiner Hinweis: Mit dem MyWebsite Now Editor kann kein Blog erstellt werden.

Besucherstatistik

IONOS bietet ein Statistik-Tool namens WebAnalytics an, mit welchem Sie Besucherzahlen, Seitenaufrufe, Absprungsraten etc. einsehen können. Auch externe Lösungen wie Google Analytics oder Matomo können per Code eingebaut werden.

Kontaktformular

Ja

Formulare können individuell zusammengestellt werden. Toll finden wir, dass ein paar Dienstleister wie MailChimp oder Constant Contact direkt verknüpft werden können. Auch Google Tabellen lassen sich einbinden.

Passwortschutz & Mitgliederbereich

Ja

Es ist möglich jede Seite mit einem individuellen Passwort zu versehen. Leider gibt es keine Funktion für Mitgliederbereiche.

Newsletter Versand

Ja

Ein Newsletter-Tool gibt es ab dem STARTER Tarif. Nicht getestet. Weitere Tools finden Sie hier.

Eigener HTML Code

Ja

Es gibt ein Element, mit dem Code eingebaut werden kann. Alternativ kann auch im Seiten-Header HTML und JavaScript eingebunden werden.

Speicherplatz

Unbegrenzt

Ab dem Tarif Plus gibt es unbegrenzt viel Speicherplatz und keine Seiten-Limitierung.

Backup und Wiederherstellung

Ja

Es kann zu jedem Zeitpunkt eine Sicherungskopie angelegt werden. Ebenso wird eine automatisch vor jeder Veröffentlichung angelegt. Die Wiederherstellung erfolgt per Knopfdruck.

Support

Ja FAQ

Ja Chat

Ja Email

Ja Telefon

IONOS gehört zu den wenigen Anbietern, die Telefon-Support anbieten. Wir empfehlen vorher, die FAQs zu lesen. Alternativ kann auch eine E-Mail an den Support gesendet werden. Einen Live-Chat gibt es ebenfalls. Sie bekommen außerdem einen permanenten, persönlichen Ansprechpartner. Zwar wurden bei unserem Test unsere Fragen zufriedenstellend beantwortet, leider ist der Support aber sehr aufs Verkaufen aus, was etwas lästig sein kann.

Spaß-Faktor

Sobald man verstanden hat, wie man Elemente nach seinen Wünschen anordnen kann, macht der Editor Spaß. Schade ist, dass es keinen kostenlosen Testzugang ohne Komplettregistrierung gibt. Auch muss man sich im Tarif-Dschungel erstmal ein wenig zurechtfinden.

Gesamtbewertung

4.0/5

IONOS setzt auf den Branchenfokus und bietet hierzu auch persönlichen Telefon-Support und einen Live-Chat an, falls es mal brennen sollte. Insgesamt ein rundes Produkt mit vielen tollen Funktionen.

Unser Fazit

Wie zu Beginn bereits erwähnt, eignet sich IONOS MyWebsite sehr gut für professionelle Zwecke, dank einer großen Funktionspalette. Der Editor ist verhältnismäßig einfach in der Anwendung, wenn man sich einmal eingefuchst hat. Doch auch für private Websites ist die Lösung geeignet.

Der ein oder andere mag sich für derlei Projekte jedoch eventuell lieber die noch einsteigerfreundlichere Lösung von IONOS, MyWebsite Now, ansehen. Dabei handelt es sich um einen Editor mit weniger Funktionsumfang, vergleichbar in etwa mit Jimdo, dafür findet man sich aber auch deutlich schneller zurecht.

Die vielen verschiedenen Tarife können erstmal verwirrend sein, dafür ist aber auch sicherlich für viele Szenarien das passende Paket dabei.

Zudem ist der MyWebsite Creator ein Homepage-Baukasten, der eine Disziplin besser meistert als die meisten anderen Wettbewerber: auf sehr einfache Art und Weise ist es möglich, die Webseite zu übersetzen. Eine ähnlich einfache Lösung zur Erstellung mehrsprachiger Websites bietet eigentlich nur noch der Homepage-Baukasten von Webnode. Bei IONOS müssen Sie nicht umständlich über das Menü neue Sprachen anlegen, sondern können diese mit einer vorhandenen Funktion bequem aktivieren. Aber Obacht! Verlassen Sie sich lieber nicht auf die Übersetzungen, sondern lassen Sie das Ganze noch einmal von einem Muttersprachler überprüfen. Denn auf die Übersetzungen von Google Übersetzer ist nicht immer Verlass.

Auch praktisch: mit der Visitenkarten-Funktion bekommen Sie gleich von Anfang an eine Internetpräsenz mit Ihren Kontaktinfos zur Verfügung gestellt. In der Zwischenzeit können Sie in Ruhe Ihren eigentlichen Internetauftritt erstellen.

Die Einrichtung einer modernen Seite mit tollen Effekten ist kein Problem, wenn man einmal verstanden hat, wie der Editor funktioniert. Ein Highlight ist die Backup-Funktion. Damit kann zu jeder Zeit eine Sicherungskopie erstellt werden und bei Bedarf auch wieder hergestellt werden.

Der Blog stellt eher eine Ergänzung dar. Es ist gut zu wissen, bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können, aber die eigentliche Stärke liegt im Webseiten-Editor, der äußerst flexibel ist.

Erfreulich sind der Telefon- und Chatsupport, den viele andere Anbieter nicht haben. Allerdings ist der Support gelegentlich etwas zu motiviert, extra Funktionen und Tools zu verkaufen.

> Probieren Sie IONOS MyWebsite aus (30 Tage Geld-zurück-Garantie)

Beispiel-Webseiten

1&1 MyWebsite Erfahrungsberichte

4.3 / 5
7 1&1 – MyWebsite Testberichte
5
2
4
5
3
0
2
0
1
0
Michael
Sehr hilfreich ist der kompetente Support der schnell erreichbar ist.

Jens-Uwe
Sehr gut und einfach war die Einbindung der Google-Karte für die Anfahrt.

Thomas
Entstanden ist ein moderner und lebendiger Internetauftritt, der mit relativ wenig Aufwand

Ionos Alternativen

Neben Wix, Jimdo und Webnode gibt es als MyWebsite Alternative auch noch Webgo. Bei diesem Hamburger Unternehmen bekommt man im Grunde den gleichen Baukasten wie bei Ionos, da auch hier Duda unter der Haube steckt.

Immer noch keinen passenden Anbieter gefunden? Unser Homepage-Baukasten Smart Finder zeigt Ihnen, was für Sie passt. Einfach 5 Fragen beantworten und das Ergebnis erfahren.

FAQ

Kann ich mit der IONOS Homepage auch einen Online Shop erstellen?

Ja, es ist möglich einen Shop mit max. 2.500 Produkten hinzuzubuchen. Er basiert auf Ecwid. Es gibt von IONOS aber auch dedizierte Online-Shop-Baukästen, z.B. die IONOS E-SHOPS (Plus, Pro, Expert), die wesentlich mehr Funktionen bieten als die MyWebsite Lösungen. Hier finden Sie weitere Infos über die E-SHOPS. Noch mehr Infos zu E-Commerce Anbietern finden Sie hier.

Bietet MyWebsite eine optimierte Ansicht für Smartphones?

Ja, alle Designs werden optimal auf Smartphones und Tablets angezeigt.

Wie kann ich die 1&1 Homepage kündigen?

IONOS fällt leider immer wieder negativ auf, da Kündigungen künstlich erschwert werden. In der 30-tägigen Testphase können Sie einfach online kündigen und bekommen dann ihr Geld zurück. Danach müssen Sie eine kostenlose Rufnummer anrufen, bevor man Sie aus dem Vertrag lässt.

Kann man mit IONOS by 1&1 Geld verdienen?

Ja, Werbung wie Banner oder AdSense können ohne Weiteres eingebaut werden.

Über Robert Brandl, Dipl. Betriebswirt (FH), B.A.

robert brandl

Hallo, ich bin der Gründer von Tooltester! Mein Berufsleben startete ich als Projektmanager in einer digitalen Marketingagentur in Frankfurt, wo ich immer derjenige war, der neue Web-Tools testete. Glücklicherweise konnte ich dieses Hobby im Jahre 2010 in meinen Beruf verwandeln. Falls Sie Fragen haben, hinterlassen Sie einfach einen Kommentar. Ich freue mich von Ihnen zu hören. Sie finden mich auch auf LinkedIn.

Aktualisierungen des Testberichts

14.03.2022 – Kleines Textupdate; Kundensupport getestet
21.12.2021 – Rubrik Mobile App zu Tabelle hinzugefügt
19.11.2021 – Komplettes Testbericht Update
18.05.2021 – Neuer Onlineshop Tarif ergänzt
09.01.2020 – Preiserhöhung
22.02.2019 – 1&1 bietet anstatt dem Tarif Pro nun einen Shop Tarif an
22.02.2019 – Kleinere Updates
31.10.2018 – 1&1 heißt nun offiziell 1&1 IONOS
26.01.2018 – Aktualisierung des Testberichts. Neuer Editor
07.06.2016 – Testbericht aktualisiert
19.10.2015 – Alle Tarife beinhalten jetzt 200 E-Mail Adressen
08.07.2015 – eCommerce wurde überarbeitet und Test hinzugefügt
25.05.2015 – Nach der deutlichen Preissenkung vor einigen Monaten wurden die Preise nun wieder auf das alte Niveau angehoben.
27.08.2014 – Allgemeine Anpassung der Bewertung im Bereich Layouts. Neue Bewertung: 4 Sterne und somit befindet sich MyWebsite nun auf Platz 5
28.03.2014 – Es hat sich einiges getan: neue schicke Templates sowie eine Blogfunktion bereichern das Angebot. Überraschenderweise gibt es die alte Shop-Funktion nicht mehr, diese wurde durch einem Paypal Mini-Shop ersetzt. Insgesamt aber sehr positiv, mit nun 4 Sternen verbessert sich MyWebsite von Platz 6 auf Platz 4
11.03.2014 – Neuer Name: die Do-It-Yourself Homepage wurde in MyWebsite umbenannt. So heißt das Produkt nun überall auf der Welt.
26.07.2013 – Der erste Monat ist nun nicht mehr gratis und wurde durch eine Geld-zurück-Garantie ersetzt
04.06.2013 – Die unbegrenzte Seitenzahl aus der Werbung bedeutet konkret 500 Seiten
14.03.2013 – Infos zum Passwortschutz ergänzt
15.01.2013 – Neues Design für den Editor und Verbesserungen im Bereich SEO
07.05.2012 – Preiserhöhung: die Preise beinhalten jetzt nicht mehr die MwSt. Die Basic-Version kostet somit 11,89 € inkl. MwSt.
06.03.2012 – Unter Linux scheint man die DIY-Homepage derzeit nicht bearbeiten zu können. Update: Problem inwischen gelöst
19.09.2011 – neue Funktionen (mobile Website, Social Media Widgets, mehr Templates)
17.06.2011 – die Verfügbarkeit und Leistung der Server ist laut unserer letzten Tests sehr gut
30.04.2011 – allgemeines Update, Hinweis, wie man die Werbung entfernt, ergänzt
12.01.2011 – allgemeines Update – Statistik jetzt berücksichtigt
22.11.2010 – Hinweis bei Punkt eCommerce ergänzt
31.10.2010 – erneuter ausführlicher Test
06.04.2010 – Die Branchen-Homepage ist seit Februar in drei Tarife unterteilt – Basic, Plus und Pro – und auch bei den Funktionen scheint sich etwas getan zu haben. Wir haben angefragt, ob wir einen Testzugang bekommen können, ohne erneut die komplette Registrierung zu durchlaufen. Zunächst wurde uns das zugesagt, nachdem inzwischen über ein Monat vergangen ist, rechnen wir allerdings nicht mehr mit dem Zugang. Und ohne Testzugang gibt es leider auch erst einmal kein Update des Tests
24.01.2010 – Wir haben nun aus erster Hand die mangelhafte Qualität des Supports bestätigt bekommen; aber nicht nur das, scheinbar werden Wartungsarbeiten häufig tagsüber durchgeführt, was die Seite komplett lahmlegen kann, wenn etwas mehr Traffic ankommt (obwohl Jimdo die Software bereitstellt, hostet 1&1 das System scheinbar selbst). Wir hatten uns damals dafür entschieden ein knappes 3 Sterne-Urteil zu vergeben – jetzt müssen wir aber auf 2-Sterne herunter korrigieren
28.12.2009 – Beim Punkt SEO haben wir einen Stern abgezogen. Wir hatten übersehen, dass der Title- und die Meta-Tags sowie die URL-Zeile nicht völlig individuell vergeben werden können

Kommentare

Zurück nach oben